Blockheizkraftwerke

Sie stellen eine besonders umweltfreundliche Form der Einergieumwandlung dar. Idealerweise sind in der Nähe von Blockheizkraftwerken Kunden, die einen ganzjährigen Bedarf an Prozesswärme, Raumheizungswärme und Wärme für Warmwasserbereitung haben.

Moderne BHKW´s können einen Gesamt-Energienutzungsgrad von etwa 90 Prozent erzielen. Trotz der hohen Energieausbeute und der guten Umweltverträglichkeit können sie kein Allheilmittel zur Lösung der Energieversorgungsproblme sein, denn Wärme wird nicht im gleichen Verhältnis wie Strom nachgefragt. BHKW´s sind aber Anlagen, deren Effektivität stark von der Nutzung der Abwärme der Motoren für Heizzwecke abhängt.

Weil die Investitionen für das Kraftwerk und das Wärmenetz hoch sind, amortisieren sie sich nur, wenn Kunden gefunden werden, die das ganze Jahr über Wärme beziehen. Strom und Wärme werden zwar gleichzeitig erzeugt, aber die anfallenden Wärmemengen überwiegen. Gleichzeitig schwankt der Wärmebedarf bei den in unseren Breiten gegebenen klimatischen Verhältnissen sehr stark. Im Winter wird etwa zehnmal mehr Wärme benötigt als im Sommer, während der Stromverbrauch sich relativ gering ändert. Deshalb wird die Kapazität eines BHKW nach dem Wärmebedarf und nicht nach dem Strombedarf ausgelegt.

Zur Sicherung der Stromversorgung braucht man auch weiterhin Kraftwerke ohne Wärmeauskoppelung. Blockheizkraftwerke können Großkraftwerke ergänzen und durch ihren hohen Energienutzungsgrad zum Umweltschutz beitragen.

Die Stadtwerke Neunburg vorm Wald Freizeit GmbH betreibt drei Blockheizkraftwerke. Ein BHKW mit einer Leistung von 283 KW befindet sich in der Katzdorfer Straße. Dieses versorgt die Zentralschule sowie das Hallenbad mit ausreichend Wärme. Das zweite BHKW mit einer Leistung von 118 KW wurde in der Rötzer Straße gebaut und liefert dem Marienheim Neunburg vorm Wald die nötige Energie zum Heizen. Das neuste BHKW wurde auf dem Gelände der Stadtwerke Neunburg vorm Wald Freizeit GmbH gebaut und versorgt das Verwaltunggebäude und die technischen Betriebshallen, sowie die E.ON-Netzleitstelle mit Wärme.